Aktuelles

Europa Union Deutschland

Mittagsgespräch mit UEF-Präsident Sandro Gozi und Europastaatsminister Michael Roth (Thu, 07 Feb 2019)
Am 21. Februar laden das Institut für Europäische Politik und die Europa-Union Deutschland ein zum Mittagsgespräch über die Rolle und den Einfluss der Zivilgesellschaft in der deutschen und italienischen Europapolitik. Im Europäischen Haus diskutieren ab 12.30 Uhr Sandro Gozi, Präsident der Union Europäischer Föderalisten und früherer italienischer Europastaatssekretär, und Michael Roth MdB, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt.
>> Mehr lesen

It’s Europe stupid! – EUD und JEF bei proeuropäischem Kampagnentreffen zur Europawahl (Tue, 05 Feb 2019)
Viele Akteure, ein Ziel: Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement versammelte am 25. Januar im Europäischen Haus in Berlin proeuropäische Organisationen zur Präsentation ihrer Europawahlkampagnen. Im Zentrum stand der Austausch von Ideen zur Wählermobilisierung. Europa-Union und JEF stellten die bundesweite Kampagne #EuropaMachen vor. Auch das Europäische Parlament, die Europäische Bewegung Deutschland und The European May waren dabei. EUD-Generalsekretär Christian Moos eröffnete den internationale Workshop mit einer Keynote zu der Frage, wie die Europawahl zu einer offeneren Gesellschaft beitragen kann.
>> Mehr lesen

#EuropaMachen – Europawahl-Kampagne von Europa-Union und JEF Deutschland (Fri, 25 Jan 2019)
Auf geht’s zur Europawahl! Wir alle sind Europamacher*innen! Bei der gemeinsamen Kampagne von EUD und JEF kann sich jedes unserer über 17.000 Mitglieder beteiligen. Schon jetzt bereiten Landes- und Kreisverbände ihre Aktivitäten zur Wahl vor. Straßenaktionen, Kandidaten-Debatten, Europawahlkomitees und Kiezgespräche sind nur einige der Formate, die vor Ort anlaufen. Am 26. Januar startet auch die Online-Kampagne von #EuropaMachen, bei der Einzelmitglieder sowie Verbände ihr Umfeld mit Wahlaufrufen und EUD/JEF Positionen europapolitisch bespielen können. Zusätzlich gibt es ein großes Angebot an Kampagnen-Materialien, die bei der EUD-Bundesgeschäftsstelle bestellt werden können.
>> Mehr lesen

Auftakt der Bürgerdialogreihe „Europa vor der Wahl – Wir müssen reden!“ in Heilbronn (Fri, 25 Jan 2019)
Am 14. Februar startet in Heilbronn die neue bundesweite Bürgerdialogreihe der überparteilichen Europa-Union Deutschland. Bei der Auftaktveranstaltung „Europa vor der Wahl – Wir müssen reden!“ um 18 Uhr in der „Harmonie“ kommt das Publikum mit Politikern und Experten persönlich ins Gespräch. Wie steht es um die Werte und den Zusammenhalt in der EU? Wie kommen europäische Regelungen zustande und welchen Mehrwert haben sie für die Menschen vor Ort? Und was erwarten sich die Heilbronnerinnen und Heilbronner von der Europawahl? Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.
>> Mehr lesen

Social Media in den Wahlen zum Europäischen Parlament – Segen, Fluch oder völlig überschätzt? (Thu, 24 Jan 2019)
Welche Bedeutung hat der Online-Wahlkampf für die Europawahl 2019? Um diese Frage geht es am 20. Februar um 19.30 Uhr beim Diskussionsabend der Europa-Union Hauptstadtgruppe Europa-Professionell in Berlin. Mit dem Publikum diskutieren der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann, Christiane Germann von Amt 2.0, Nina Morschhäuser von Twitter und Janina Mütze von Civey.
>> Mehr lesen

Elysée 2.0.: Die Förderung der deutsch-französischen Freundschaft ist gut für Europa – aber wir wollen mehr! (Tue, 22 Jan 2019)
In einem gemeinsamen Statement zum 22. Januar begrüßen die Jeunes Européens France, die Union des Fédéralistes Européen France, die Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland und die Europa-Union Deutschland den Aachener Vertrag, der am 56. Jahrestag des Elysée-Vertrags von Deutschland und Frankreich unterzeichnet wurde. Das Abkommen habe das Potenzial, der nächste Schritt in Richtung eines europäischen Bundesstaats und einer immer engeren Union zu sein. Positiv sehen die Verbände vor allem die Intensivierung der Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Diplomatie, Verteidigung und Innere Sicherheit sowie die Stärkung von Bürgerprojekten, Städtepartnerschaften und grenzüberschreitenden Regionen. Wünschenswert wäre jedoch gewesen, wenn die übrigen EU-Staaten mit einbezogen und noch weitergehende Pläne für die europäische Integration gefasst worden wären.
>> Mehr lesen

Wechsel an der Spitze in der Europa-Union Thüringen (Wed, 16 Jan 2019)
Mit neuem Schwung geht die Europa-Union Thüringen ins Europawahljahr. Am 15. Januar wählte der Landesverband Dr. Claudia Conen zu seiner neuen Vorsitzenden. Ihre Stellvertreter sind der FDP-Bundestagsabgeordnete Gerald Ullrich und die frühere thüringische Justiz- und Europaministerin Marion Walsmann, Spitzenkandidatin der CDU-Thüringen für die Europawahl. Das Amt des Schatzmeisters wird künftig von Andreas Ruf ausgeübt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Holger Holland, Jürgen Meyer und Hans-Georg Roth. Als Vertreter der Jungen Europäischen Föderalisten Thüringen und weiterer Beisitzer wurde Mathias Staudenmaier gewählt. Die bisherige Landesvorsitzende Gabriele Kalb wird dem Vorstand weiterhin als Ehrenvorsitzende angehören.
>> Mehr lesen

Neues aus dem Verband: Europa aktiv 5-2018 erschienen (Fri, 14 Dec 2018)
Die Herausforderungen sind groß, doch die Europa-Union geht gut gerüstet ins Europawahljahr: Mit dem politischen Kurs und überzeugenden Kampagnen-Materialien beschäftigte sich Ende November das große Verbandswochenende von EUD und JEF in Berlin. „Europa machen“ heißt das Motto und wie wir als überzeugte Europäerinnen und Europäer das angehen wollen, lesen Sie in den Berichten über den Bundesausschuss und vom JEF-Kongress. Bei der UEF gab es einen Generationswechsel: Elmar Brok gab beim UEF-Kongress in Wien die Führung ab an Sandro Gozi, ehemals Italiens Europaminister in der Renzi-Regierung. Wie sich der Dachverband nach Zeiten der Krise neu aufstellt, lesen Sie in dieser Ausgabe.
>> Mehr lesen

EUD-Präsidiumsmitglied Lars Becker zu Spitzenkandidaten und transnationalen Listen (Fri, 14 Dec 2018)
Ist das Spitzenkandidaten-Prinzip für sich alleine ein Fortschritt oder nur in Kombination mit transnationale Listen? Über diese Frage führten EUD-Präsidiumsmitglied Lars Becker und Manuel Müller, Autor des Blogs „Der (europäische) Föderalist“, ein Streitgespräch. Lars Becker spricht sich für eine Paketlösung aus, bei der Spitzenkandidaten und transnationale Listen zusammen festgeschrieben werden. Das Spitzenkandidaten-Prinzip alleine begünstige einseitig die größte Fraktion im Europäischen Parlament. Manuel Müller sieht für solche Paketlösungen derzeit keine Chancen und befürchtet, dass eine Abkehr vom Spitzenkandidaten-Prinzip dem Europaparlament als Scheitern ausgelegt werde. Seiner Meinung würden der Europäische Rat und die EU-Kommission dadurch die Zügel der Kommissionswahl noch fester in der Hand halten als zuvor.
>> Mehr lesen

Europa föderaler machen – UEF-Kongress in Wien (Fri, 14 Dec 2018)
Der Europa-Kongress der Union Europäischer Föderalisten (UEF) trat vom 23. bis 25. November in der österreichischen Hauptstadt zusammen. Bei dem Großereignis genau sechs Monate vor den Wahlen zum Europäischen Parlament stellte sich der Verband personell neu auf und bereitete die Europawahlkampagne vor. Die Europa-Union Deutschland wirkte mit ihrer großen Delegation erfolgreich an dem Treffen ihres europäischen Dachverbandes mit.
>> Mehr lesen

Europa machen – Bürgerdialog zur Zukunft Europas in Aschaffenburg (Mon, 26 Nov 2018)
Die bundesweite Bürgerdialogreihe „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“ fand im bayrischen Aschaffenburg für 2018 ihren gelungenen Abschluss. Über 90 Bürgerinnen und Bürger diskutierten über die Themen, die Ihnen für die Zukunft Europas ein dringendes Anliegen sind – von ganz konkreten sozialen Fragen im Alltag bis hin zu großen Idee der Vereinigten Staaten Europas. Dabei standen Ihnen hochkarätige Experten Rede und Antwort. Europa braucht Europamacher, das war das Ergebnis des Abends und gilt für die gesamte Bürgerdialogreihe.
>> Mehr lesen

Linn Selle zu Gast bei ZDF-Talkshow „Maybrit Illner“ zum Thema Brexit (Fri, 23 Nov 2018)
Die Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland, Dr. Linn Selle, begrüßte in der politischen Talksendung „Maybrit Illner“ das geplante Brexit-Abkommen und betonte, dass die EU ihre Rechte und Regeln wahren müsse. Linn Selle, die ebenfalls Mitglied im Präsidium der Europa-Union Deutschland ist, diskutierte mit der SPD-Spitzenkandidatin bei der kommenden Europawahl, Bundesjustizministerin Katarina Barley, dem früheren bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, der britischen Journalistin Anne McElvoy und dem Historiker Andreas Rödder über das Thema „Mit schlechtem Beispiel voran – zerbricht Europa am Brexit?“.
>> Mehr lesen

Europa machen – Europa beflügeln! Kampagnenstart zur Europawahl (Tue, 20 Nov 2018)
Der gemeinsame Bundesausschuss von EUD und JEF am 17. November stand ganz im Zeichen der Europawahl 2019. Die Delegierten gestalteten Kampagnenmaterialien und verabschiedeten die Kernpositionen. Beide Verbände bekräftigen ihre Forderung nach der Durchsetzung des Spitzenkandidatenprinzips bei der Bestimmung des nächsten Kommissionspräsidenten und riefen die Parteien dazu auf, einen wahrhaft europäischen Wahlkampf zu machen, bei dem sowohl der gemeinsame Wille zur Stärkung der EU deutlich wird als auch der Wettbewerb zwischen den Parteien um die besten Konzepte. An die Bundesregierung richteten die Verbände die Erwartung, dass sie sich stärker als bisher in den EU-Reformprozess einbringt. Die Politik des Abwartens und Durchwurstelns müsse ein Ende haben.
>> Mehr lesen

Social Media in den Wahlen zum Europäischen Parlament – ein Segen, ein Fluch oder völlig überschätzt? (Thu, 15 Nov 2018)
Die Europawahl 2019 rückt näher und mit ihr der Wahlkampf der Parteien. Eine wichtiger Bestandteil ist heutzutage der Online-Wahlkampf. Die Hauptstadtgruppe Europa-Professionell und die Schwarzkopf-Stiftung nehmen bei ihrer Veranstaltung am 22. November dieses Thema in den Blick. Diskussionspartner sind der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann, die Social Media Beraterin Christiane Germann von Amt 2.0 und die Meinungsforscherin Janina Mütze von Civey. Die Veranstaltung findet um 19.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Schwarzkopf-Stiftung statt.
>> Mehr lesen

Deutsch-Französische Erklärung zum Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren (Mon, 12 Nov 2018)
Die Präsidenten der Europäischen Bewegungen in Deutschland und Frankreich, Dr. Linn Selle und Yves Bertoncini, schrieben in einem gemeinsamen Statement zum 100. Jahrestag des Waffenstillstandes: „Wenn wir an das Jubiläum am 11. November 2018 denken, blicken wir zurück auf 20 Millionen Tote und noch einmal so viele Verwundete, auf millionenfaches Leid und Zerstörung, deren Spuren immer noch sichtbar sind. Auf den Ruinen der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ entstand aber auch etwas, das heute als das größte zivilisatorische Projekt der modernen Menschheitsgeschichte gilt: eine breite gesellschaftliche Bewegung für eine europäische Einigung mit dem großen Ziel, langfristig den Frieden zu sichern.“
>> Mehr lesen

Demokratiepreis für die Europa-Union Schleswig-Holstein (Mon, 12 Nov 2018)
Am 5. November erhielt die Europa-Union Schleswig-Holstein den Demokratiepreis des Landes Schleswig-Holstein. Der Demokratiepreis ist eine neue Kategorie des Schleswig-Holsteinischen Bürgerpreises, die 2018 erstmals vergeben wurde. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und fühlen uns in unserer Arbeit für ein demokratisches Europa bestärkt“, sagte Landesvorsitzender Uwe Döring bei der Preisverleihung.
>> Mehr lesen

„Mazedonien zwischen Hoffen und Bangen“ Podiumsdiskussion am 27. November im Deutschen Bundestag (Fri, 09 Nov 2018)
Die Parlamentariergruppe der Europa-Union Deutschland und die Südosteuropa-Gesellschaft laden am 27. November um 18.30 Uhr zur Diskussion „Mazedonien zwischen Hoffen und Bangen: Einigung zur Namensfrage mit Griechenland und euro-atlantische Perspektiven“ in den Deutschen Bundestag. Podiumsgäste sind Dr. Christian Hellbach vom Auswärtigen Amt, Simonida Kacarska vom European Policy Institute in Skopje, die griechische Journalistin Xenia Kounalaki, Matthias Lüttenberg vom Bundeskanzleramt, der Bundestagsabgeordnete Thorsten Frei, und Dr. Reinhard Priebe, Vorsitzender der EU Senior Expert’s Group on Macedonia. Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt und wird simulatanübersetzt.
>> Mehr lesen

Bürgerdialog "Und jetzt Europa? Wir müssen reden!" in Aschaffenburg (Mon, 29 Oct 2018)
Am 22. November macht die bundesweite Bürgerdialogreihe der Europa-Union Deutschland „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“ Station in Aschaffenburg. Beim Bürgerdialog um 18 Uhr der Stadthalle am Schloss diskutiert das Publikum mit Politikern und Experten über den Wert der EU, die künftige Rolle Europas in der Welt und die Bedeutung konkreter europäischer Regelungen in den Bereichen Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz. Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Erwartungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.
>> Mehr lesen

Jena diskutiert über Europa - Bürgerdialog der Europa-Union im Historischen Rathaus (Fri, 26 Oct 2018)
Viele Bürger folgten am Donnerstagabend der Einladung der überparteilichen Europa-Union Deutschland und der Stadt Jena zum Bürgerdialog im Historischen Rathaus. Mit ihren Fragen und Statements bestimmten sie die Diskussion. Wie sich Europa im Alltag bemerkbar macht und welche Vorteile die Menschen von der EU haben, stand im Zentrum der Debatte.
>> Mehr lesen

Europa-Union Parlamentariergruppe im Niedersächsischen Landtag gegründet (Thu, 25 Oct 2018)
Seit dem 24. Oktober ist die Europa-Union im Niedersächsischen Landtag wieder mit einer Parlamentariergruppe vertreten. Sprecherinnen und Sprecher für die darin vertretenen Fraktionen sind Claudia Schüßler (SPD), Dragos Pancescu (Bündnis 90/Die Grünen), Horst Kortlang (FDP) und der zum Vorsitzenden bestimmte Marcel Scharrelmann (CDU). Die Parlamentariergruppe ist eng mit dem Europaausschuss des Landtages verzahnt und möchte Anstöße für die parlamentarische Arbeit und die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern geben, beispielsweise im Rahmen von Bürgerdialogen. Weitere Themen sind die europapolitische Bildung und aktuelle Entwicklungen in der EU.
>> Mehr lesen